Pressekontakte der Salvatorianerinnen weltweit

Petra Gramer, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und FundraisingPetra Gramer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
Tel.: 02273-602-331
E-Mail: p.gramer@salvatorianerinnen.de

Ursula Schulten, ProjektreferentinUrsula Schulten
Projektreferentin
Tel.: 02273-602-221
E-Mail: u.schulten@salvatorianerinnen.de

Pressemitteilungen

Salvatorianerinnen unterstützen Flutopfer in Indien mit 10.000,- Euro

Kerpen-Horrem, 17.10.2018: Vor rund zwei Monaten richtete das schlimmste Hochwasser seit 100 Jahren schwere Schäden am Kloster und am Schulzentrum der Salvatorianerinnen im Bundesstaat Kerala an. Auch viele Menschen aus der Umgebung verloren fast ihren gesamten bescheidenen Besitz an das Wasser und benötigten die schnelle Hilfe der Ordensfrauen. Viele drängende Aufgaben – weshalb die Salvatorianerinnen in Kerpen-Horrem entschieden, ihre indischen Mitschwestern finanziell zu unterstützen.  Insgesamt überwiesen sie rund 10.000,- Euro nach Indien. Weiterlesen …

Flut in Indien – Salvatorianerinnen direkt betroffen

Kerpen, 05.09.2018: Im südindischen Bundesstaat Kerala kämpft die Bevölkerung mit der schlimmsten Flut seit 100 Jahren. Bisher starben mehr als 400 Menschen, fast eine Million mussten überstürzt ihre Häuser verlassen. Schwestern der Ordensgemeinschaft der Salvatorianerinnen sind direkt betroffen. Ihr Kloster wurde überflutet und ihre Bildungseinrichtungen, die vor allem Kinder und Jugendliche aus armen Familien besuchen, wurden schwer geschädigt. Die deutschen Schwestern aus dem Kloster Mater in Kerpen-Horrem wollen nun finanzielle Unterstützung leisten. Weiterlesen …

Salvatorianerinnen stellen auf Nothilfe um

Kerpen, 23.05.2018 – Wegen der humanitären Katastrophe in der Demokratischen Republik Kongo stellt die Ordensgemeinschaft der Salvatorianerinnen ihre Hilfsangebote auf akute Nothilfe um. Weil immer mehr Kinder und Familien von Krankheit und Hungertod bedroht sind, weiten die Ordensschwestern das bestehende Angebot in ihren Gesundheitszentren aus, um Medikamente, Lebensmittel und Babynahrung zu verteilen sowie Kinder zu impfen. Seit 60 Jahren unterstützen die Salvatorianerinnen durch Bildungs- und Gesundheitsprojekte den nachhaltigen Aufbau sozialer Strukturen im krisengeschüttelten Kongo. “Jetzt werden wir vordringlich Nothilfe leisten, damit die Menschen nicht zu Tausenden sterben”, sagt Ursula Schulten, Projektkoordinatorin der Salvatorianerinnen. Weiterlesen …

PM_Kleidersammlung

Salvatorianerinnen sammeln 4 Tonnen Altkleider für den guten Zweck

Kerpen-Horrem, 25.04.2017: Im April hatten die Salvatorianerinnen erstmals zu einer Kleidersammlung zugunsten ihrer internationalen Hilfsprojekte aufgerufen. Die Resonanz war überwältigend: „Insgesamt haben die Menschen aus Kerpen und Umgebung rund 4 Tonnen an Textilien, Schuhen und Taschen bei uns im Kloster Horrem abgegeben“, freut sich Projektreferentin Ursula Schulten, die die Kleidersammlung organisiert hatte. „Mit den Erlösen können wir zwei Ausbildungsprojekte für Mädchen und junge Frauen in Pakistan und Tansania jeweils mit mittleren vierstelligen Summen unterstützen. Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender!“ Weiterlesen …

PM_Garten_Sri Lanka

Kerpener Kirchengemeinden helfen Kriegswaisen in Sri Lanka

Kerpen-Horrem, 07.04.2017: Jedes Jahr in der Fastenzeit richten drei Kerpener Kirchengemeinden ein Fastenessen zugunsten eines Hilfsprojekts der Ordensgemeinschaft der Salvatorianerinnen aus. In diesem Jahr gingen die Spenden in den Norden Sri Lankas, in ein Wohnheim für Kriegswaisen in der Stadt Mannar. Rund 4.000 Euro wurden für die Anlage eines Gartens benötigt, der die körperliche und seelische Genesung der Kinder fördern soll. Ein kleiner Teil war schon vorfinanziert, nun haben die Kerpener Gemeinden Christus König (Horrem), St. Joseph (Brüggen) und St. Rochus (Balkhausen) den großen Rest geschafft. Weiterlesen …