P Jordan

Der Visionär

Unser Gründer Pater Franziskus Maria vom Kreuze Jordan wird am 16. Juni 1848 in Gurtweil in Baden geboren und wächst in sehr armen Verhältnissen auf. Als junger Priester  sieht er die große Glaubensnot der Menschen seiner Zeit. Er ist erfüllt von dem Vorhaben, den Menschen Gott näher zu bringen – als einen Gott der Liebe und des Lebens.

1881 gründet P. Jordan die Gesellschaft des Göttlichen Heilandes, die Gemeinschaft der Salvatorianer. P. Jordan sieht seine apostolische Sendung sowohl in der Heimat als auch in fernen Ländern. Er will Menschen jeglicher Herkunft, jeden Geschlechtes und aus allen Kulturen in die Glaubensverkündigung einbeziehen. Diese Idee eint ihn mit Maria von den Aposteln, die als Frau auf der Suche ist nach einer Ordensgemeinschaft. Mit ihr gemeinsam gründet er 1888 den weiblichen Ordenszweig – die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Heiland.

Am 8. September 1918 stirbt P. Jordan in Tafers in der Schweiz. Sein Grab befindet sich in der Kapelle im Mutterhaus der Salvatorianer in Rom.

1993 verwirklicht sich schließlich P. Jordans Vision, dass auch Salvatorianische Laien an der Glaubensverkündigung mitwirken.